WordPress Tuning

18. Januar 2013 | Von | Kategorie: Optimierung

Verbessern Sie die Performance Ihrer WordPress Installation mit einem einfachen Mausklick. Bereits………

.htaccess in der alten Version:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

.htaccess in der neuen Version:

# BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ – [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

# END WordPress

Bessere RewriteRules ab WordPress 3.0

Ist alles durch die letzten updates bereits eingebaut und muss lediglich durch erneutes speichern der Permalink-Struktur aktiviert werden. Vielen dank nochmals an den Autor Robert Wetzlmayer der dies in seinem Artikel vom 10.12.2010 detaliert erläutert hat, lesen Sie den ganzen Artikel:

WordPress beschleunigen mit einem Klick

direkt auf seiner Site. Mit dem Page Speed tool konnte ich allerdings keine Verbesserung feststellen, muss wohl noch weiter testen ………

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar